Industrien » Holzwerkstoff » Transport- und Handlingstechnik » Beschick- und Stapeltechnik » Rechen

Hubrechen

Die Hubrechen werden in Beschickungsanlagen eingesetzt, die im 90° Winkel zueinander versetzt aufgestellt werden müssen. Dies hat den enormen Vorteil, dass eine Anlage auf einen geringen Bauraum platziert werden kann.

Durch den Einsatz eines Hubrechens wird eine hohe Taktzeit erreicht, da ein neues Produkt direkt nachlaufen kann und zum Ausschleusen/Einschleusen in die Anlage Förderstrecke bereitsteht. Eine weitere Möglichkeit die Taktzeit zu steigern, besteht darin, die Anlage mit einem Doppelrechen auszustatten. Die Anlagenkomponenten und die beiden jeweiligen Hubrechen werden dann im sogenannten Pedalmodus zueinander gesteuert.

Ansprechpartner

Norbert Horstkemper

Gesellschafter
Geschäftsführer

Telefon : +49 2944 9702 0

Detlef Meier

Technischer Vertrieb
 

Telefon : +49 2944 9702 22